Förderschule "Ernst von Haselberg"

"Das Kind ist der Autor seines Lebens"

Das Familienklassenzimmer (FKZ) als schulisch-therapeutische Interaktion im Rahmen der therapeutischen Arbeit der Familientagesklinik der Hansestadt Stralsund


Wenn einmal in der Woche in der Klinikschule Kinder mit ihren Angehörigen arbeiten, ist Familienklassenzimmer-Tag.  Bis zu 10 Kinder besuchen gemeinsam mit ihren Eltern, Großeltern oder anderen Erziehungsberechtigten und Integrationshelfern den Unterricht.  Wie auch in der Regelschule soll das Familienklassenzimmer ein angstfreier Raum sein, in dem Störungen erlaubt sind. Dies ist unabdingbar, um gemeinsam an ihnen arbeiten zu können.

Die Kinder besuchen von Montag bis Freitag die Familientagesklinik der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Stralsund. Ihre Problematik erfordert eine intensive therapeutische Intervention. Die Einbindung der Eltern ist fester Bestandteil des Konzeptes. Die Familie durchläuft das Therapieangebot gemeinsam, so auch den Tag im Familienklassenzimmer.  
Gearbeitet wird nach den Leitideen von Eia Asen und Michael Scholz sowie nach den gesammelten Ideen von Neil Dawson, Brenda McHugh und Eia Asen.  
Unter Anleitung zweier Sonderpädagogen mit der zusätzlichen Ausbildung in der systemischen Beratung bzw. Multifamilientherapie (MFT) wird gemeinsam an schulischen Aufgaben gearbeitet und familientherapeutisch interveniert. Das bedeutet, dass neben dem gemeinsamen Unterricht, die Familien in angeleiteten Übungen voneinander lernen und miteinander schöne Momente erleben.    
Pflegepersonal, Therapeuten und sozialer Dienst der Familientagesklinik sind aktive Hospitanten und nutzen ihre Beobachtungen für ihre Arbeit mit den Familien.  Zur Visualisierung der Veränderungswünsche und Schülerziele wird ein Punkteplan genutzt. Klinik, Schule und Eltern dokumentieren hier täglich, wie das Kind sich auf seine konkreten Ziele bezogen entwickelt. Oftmals wird der Orientierung und Halt gebende Punkteplan auch über den Besuch der Familientagesklinik hinaus genutzt.

Das Familienklassenzimmer trägt dazu bei, dass die Familien ihren Alltag wieder angemessen bewältigen können. Positive Entwicklungen signalisieren auch die Heimatschulen. Sie berichten, dass sie mit den teilnehmenden Familien wieder in aktiven Gesprächen sind und Kinder ihre Außenseiterrolle verlassen haben.

Ansprechpartner:

Koordinatorin Familienklassenzimmer:                                                           

Frau Brandenburg                                                                                                        Tel:03831/452665                                                                                                           

E-Mail: B.Brandenburg_03@lehrer-mv.de