Leitsätze

Kompetenzentwicklung der Schüler hinsichtlich des Sozial- und Arbeitsverhaltens

  • Berücksichtigung der individuellen Voraussetzungen, Bedürfnisse und Neigungen
  • Spezifische Arbeitsrhythmen und -zeiten
  • Gewährleistung der Methoden- und Gestaltungsvielfalt
  • Erstellung von Förderplänen
  • Gewährleistung des Förderunterrichts (Lesen, Rechtschreiben, Rechnen, Verhalten)

Erfolgreiche Integration der Schüler in die Klinikschule oder in den Schulteil für Erziehungshilfe

  • Stabilisieren des Selbstwertgefühls, bewusstes Erfahren eigener Stärken, Befähigung zur Selbstreflektion
  • Motivieren für den Schulbesuch
  • Vermitteln positiver Wertvorstellungen und Umgangsformen, auch durch außerunterrichtliche Gruppenaktivitäten (u.a. Erlernen von Konfliktlösungsmodellen)
  • Aufbau von Lerninteressen und kontinuierlicher Lernbereitschaft
  • Bekanntmachen und Anwenden unterschiedlicher Arbeits- und Verhaltensstrategien
  • Einleiten einer selbstständigen und eigenverantwortlichen Lernweise
  • Befähigen zur schulischen Anschlussfähigkeit

Entwicklung einer schulspezifischen Arbeits- und Kommunikationsstruktur für eine optimale Reintegration der Schüler

  • Reintegration auf der Grundlage individueller Rahmenbedingungen
  • Einbeziehung von Möglichkeiten des schulischen Nachteilsausgleichs
  • Schullaufbahnempfehlungen
  • Zusammenarbeit mit den Schulen, dem Schulamt, dem Jugendamt, den Praktikumsbetrieben, Freien Trägern oder anderen sozialen Einrichtungen
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Lehrerprofessionalität als Basis für eine differenzierte Förderung der Schüler

  • Zielgerichtetes Personalmanagement in Abstimmung mit dem Schulprofil
  • Spezialisierung in den Bereichen: Verhalten, Lesen, Rechtschreiben und Rechnen
  • Einbettung der schulischen Arbeit in die systemische Sichtweise (Einbeziehung der Familien)
  • Schulinterne Fortbildungen zu Schwerpunkten des Schulprogramms (beispielsweise kooperative Lernformen)
© 2011 Ernst-von-Haselberg-Förderschule Stralsund | Impressum