Arbeitsweise

  • Für das pädagogische Handeln ist in allen Schulteilen eine durchgängige Phasenstruktur grundlegend:

  • Phase des Ankommens:
  • Der Schüler wird dort abgeholt, wo er aktuell steht. Überforderungen im Sozial- und Leistungsbereich sollen vermieden und ein Vertrauensverhältnis aufgebaut werden. Grundlage für die weitere Arbeit ist die Erstellung eines individuellen Förder-  und ggf. Hilfeplans.
  • Phase der Stabilisierung:
  • In der Stabilisierungsphase werden die Schulangebote so gewählt, dass der Schüler in der Lage ist, den nächsten Entwicklungsschritt im Rahmen seiner sozialen und kognitiven Leistungsfähigkeit zu gehen. Wissenslücken werden minimiert, neue Lerninhalte vermittelt und Schlüsselkompetenzen angebahnt.
  • Phase der Reintegration:
  • In der Phase der Reintegration wird der Schüler auf die Rückkehr an die Heimatschule, falls erforderlich, auf einen Schulwechsel oder auf die Berufsausbildung vorbereitet.
  • Es besteht die Möglichkeit, dass die zuständige Lerngruppenleiterin mit den Kollegen der Heimatschule die Reintegrationsphase begleitet.
  • Jeder Schüler wird bestmöglich gefördert und in seiner Persönlichkeit gestärkt!
© 2011 Ernst-von-Haselberg-Förderschule Stralsund | Impressum